That’s what I am!

Am liebsten wäre ich Mitte 1800 geboren worden. Paris, Brighton und natürlich Hamburg liebe ich am meisten. Ich bin eher still, aber  auch gerne mal laut. Größen, Farben und Formen spielen für mich keine Rolle. Ich trage gerne Kleider, finde aber oft nichts was mir gefällt und trage dann doch eine Hose und ein einfaches T-Shirt. Ich nehme gerne viele Momente auf und hab ein Faible für alte Bücher, Kameras und Möbel. Mein Zimmer gleicht einer Zeitreise zwischen dem 21.- und dem späten, 19. Jahrhundert. Ich warte noch immer auf einen Brief von Hogwarts oder einen Schrank im Möbelgeschäft, der mich nach Narnia führt. Ein Ticket zum Half-Blood-Camp würde ich aber auch annehmen. Ich will gerne viel reisen und jede Stadt der Welt besuchen. Schokolade schmeckt in Gesellschaft am besten und die kleinsten, gemütlichsten Cafés machen den besten Kaffee. Nicht alles ist so wichtig wie es scheint und das meiste vermisst man erst, wenn es weg ist. Was man sucht findet man sowieso nicht, einfach ein paar Jahre warten und es liegt gemütlich in der letzten Ecke des Zimmers.

Worauf wartet ihr?

Was würdet ihr am liebsten sofort machen?